Nachhaltigkeit bei EUROGLAS

Unser Engagement für Nachhaltigkeit ist in allem, was wir tun, tief verwurzelt. Gemeinsam schaffen wir nachhaltige Werte für die Menschen und unsere Umwelt.

Entdecken Sie die Nachhaltigkeit bei EUROGLAS.

Jede Veränderung beginnt bei uns selbst.

Unser Firmengebäude erzeugt durch die Solarplatten auf unserem Hausdach einen Großteil des verbrauchten Stroms selbst und verringert dadurch den externen Energiebezug auf ein Minimum. Des Weiteren verwenden wir für unsere Büros eine moderne LED-Lichttechnik und eine aktive Belüftung mit Wärmerückgewinnung.

Zusätzlich konnten wir bereits mit Hilfe der Nachhaltigkeitsgesellschaft Fokus Zukunft unseren CO₂-Fußabdruck verringern und arbeiten seit 2020 klimaneutral. Mit dem Erwerb von 120 Klimaschutzzertifikaten haben wir 15 Tonnen CO₂ je Mitarbeiter ausgeglichen, was nicht nur die geschäftlichen, sondern auch die privaten Emissionen abdeckt.

Auch der technische Fortschritt geht an uns nicht vorbei! So erleichtern wir z.B. seit Anfang 2018 den Arbeitsalltag unserer 20 Mitarbeiter durch einen komplett virtualisierten Arbeitsplatz (Cloud Working) und können somit seamless-Homeoffice ermöglichen. Und dies machen wir uns zu nutzen, um technischen Fortschritt und Effizienz miteinander zu verknüpfen. So kann eine Vielzahl an Vor-Ort-Terminen und Meetings im Büro, dank entsprechender Techniken und Online-Diensten reduziert werden. Dadurch können wir große Mengen Co einsparen und zugleich „live“ -Treffen qualitativ bündeln. Auch in der Zukunft werden wir weiterhin daran arbeiten, den CO₂-Fußabdruck des Unternehmens durch den Einsatz innovativer Techniken zu verringern.

Der "Reduce, Reuse, Recycle" - Nachhaltigkeitsgrundsatz.

Ein simpler und effektiver Grundsatz für Nachhaltigkeit ist das Prinzip des „Reduce, Reuse, Recycle.“ Der Verbrauch von Ressourcen und Energie soll, wo immer möglich, reduziert werden: Reduce. Im Fall von Glasverpackungen spielt hier die Gewichtsreduzierung eine wichtige Rolle. Je schwerer eine Flasche ein Glasbehälter, desto höher ist der Ressourcen- und Energieverbrauch bei der Herstellung und dem Transport sowie die Anzahl an ausgestoßenen Emissionen pro Artikel.

Wir brachten bereits 2017 mit der „kleinen Halben“ ein 0,33l-Gebinde auf den Markt, bei der durch umfassende Materialforschung und Anwendung neuester Techniken und Produktionsanlagen eine Gewichtsreduzierung um knapp 25 Prozent erzielt werden konnte. 

Das zweite Nachhaltigkeitsprinzip bezieht sich auf das Wiederverwenden: Reuse – Mehrwegware statt Wegwerfprodukte wählen. Als Mitglied von Pro-Mehrweg setzen wir uns zusammen mit einer Reihe von Unternehmen und Verbänden in der Getränkebranche und Zulieferindustrie für die Förderung von Mehrweg-Getränkeverpackungen ein. In den letzten beiden Jahren haben wir zudem mehrere frei verkäufliche Mehrwegbehälter geschaffen und arbeiten aktuell an Lösungen für den Bereich der Food-Verpackungen.

Schlussendlich wird dem Wertstoffkreis wieder zugeführt, was nicht wiederverwendet werden kann: Recycle. Mit modernster Technologie werden alte Flaschen und Gläser sortiert, gereinigt, gesiebt und wieder eingeschmolzen.

Kurze Wege, großer Effekt!

Kundenprojekte wie mit der Ölmühle Hartmann illustrieren, wie der Anfang gemacht werden kann. 

Die Ölmühle Hartmann steht für ausgezeichnete Qualität und reine, unbehandelte Speiseöle. Die Ölmanufaktur mit Sitz im Landkreis Augsburg übernimmt alle Produktionsschritte selbst und vor Ort – von der Aussaat über die Ernte und Lagerung bis hin zum Pressen und Verarbeiten.

Für ein neues Verpackungskonzept wendete sich das Unternehmen an EUROGLAS. Wir etablierten für die Ölmühle Hartmann eine Verpackungsinfrastruktur in der direkten Umgebung: Der neue Glashersteller produziert in Deutschland, und zwar nach hohen ökologischen und qualitativen Standards. Zudem wurde die Lagerhaltung direkt in die Region verlegt. Die notwendigen Investitionen in Produktionsformen für drei neue Flaschenmodelle bei diesem Hersteller übernahm hierbei EUROGLAS.

Durch geschickte Logistikkonzepte und die Zusammenarbeit mit regionalen Partnern können wir Transportwege verkürzen und zusammenlegen, dadurch den Energieverbrauch reduzieren, Ressourcen schonen und eine echte Just-In-Time Belieferung mit Verpackungen in höchster Qualität sicherstellen. Gemeinsam mit der Ölmühle Hartmann gehen wir so einen weiteren wichtigen und ökonomisch sinnvollen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit.

Weil uns Klimaschutz wichtig ist.

Die nachhaltigen Kundenprojekte von EUROGLAS im Überblick.

Was bringt die Zukunft?

Gesetzte Klimaziele erreichen, einen geringen ökologischen Fußabdruck hinterlassen und der Verantwortung gegenüber den kommenden Generationen gerecht werden: Nachhaltig richtiges, klimafreundliches Handeln bedarf der Innovation und Initiative.

Auch wir befinden uns mitten im Prozess, der viele zukünftige Etappen bereithält.
Im Jahr 2022 stehen für uns zwei weitere Schritte an.

2022

Launch der Eigenmarke
WE USE und Aufbau der EUROGLAS Klima Allianz.

WE USE - 1 Glas, 1000 Möglichkeiten.

Mit unserer Eigenmarke WE USE bringen wir 2022 hochwertige Weithalsgläser mit unendlichen Weiterverwendungsmöglichkeiten auf den Markt. Egal ob Mehl, Milch, Limonade, Seife oder Schnaps. Die Weithalsgläser von WE USE lassen sich individuell befüllen und weiterverwenden.

Die Weithalsgläser von WE USE sind in den Größen 250ml bis 750ml mit verschiedenen Verschlüssen für den individuellen Gebrauch erhältlich. 

Machen auch Sie einen weiteren Schritt in Richtung Nachhaltigkeit und steigen Sie auf Glas um, denn Glas ist das schonendste Ressourcenmittel der Welt. 

WE USE

YOU CAN CHANGE THE WORLD.

COMING SOON | 2022

EUROGLAS Klima Allianz

EUROGLAS Kunden erhalten die Möglichkeit über die EUROGLAS Klima Allianz, klimaneutrale oder klimapositive Glasverpackungen für Ihre Produkte zu wählen. 

Die bei der Herstellung und Auslieferung der Verpackung entstandenen Emissionen werden nach einer festen,  verifizierten Logik berechnet. Über die Unterstützung hochwertiger Klimaschutzprojekte nach den „17 Global Goals“ der UN, werden unvermeidbare CO₂-Emissionen ausgeglichen.

Für jede vom Kunden ausgeglichene Tonne CO₂, stellen wir eine weitere Tonne CO₂ auf eigene Kosten frei. Damit wollen wir ein Zeichen für den bewussten Umgang mit Ressourcen und unserer Umwelt setzen. Werden auch Sie ein Teil der EUROGLAS Klima Allianz und lassen Sie uns gemeinsam den CO₂-Fußabdruck verringern.

Scroll to Top